Kategorien
(Blitz-)gedankenversunkene Malerei gegenständlich haptische Malerei

Träumender Hirsch

Dieser junge Hirsch ist voller Träume.

Sein Geweih denkt nicht in Aggression oder starren Formen. Sein Horn ist weich und voller Farben. Die bunten Gedanken und die schöne Welt in seinem Geweih schlagen Wurzeln im Kopf und fließen in den Körper. Die Fantasie gibt ihm Wärme und Geborgenheit. In unserer Welt wirkt er wie ein Fabelwesen. Aber warum soll es keine Fabelwesen geben? Es gibt doch so vieles, das wir nicht sehen können, aber das dennoch existiert.

träumender Hirsch

eigenes Aquarellbild, 100cm x 140cm SH 07.2020

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klicke auf einen Stern um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl: 1

Keine wertungen bis jetzt. Sei der Erste, der wertet!

Tut mir leid, dass der Post Dir nicht gefällt.

Lass ihn mich verbessern!

Sag mir, was ich verbessern kann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.