Wo Licht ist, ist auch Schatten.

Goethe

Wo Licht ist, ist auch Schatten.

Dieses geflügelte Wort geht auf Goethe zurück, der seinen Götz von Berlichingen sagen lässt: „Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.“ (Erster Akt – Jagsthausen. Götzens Burg/Götz). Im Original von Goethe ist dann auch viel klarer, warum es geht. Das Prinzip: Gegensätze bedingen einander. Das ist in der Natur so, aber auch zwischen Menschen.

Weiter lesen!